Ihr findet uns auch auf

WiNHaus International

 

Auch wenn wir das WiNHaus International im Sommer verabschiedet haben, um 2022 ein neues Projekt für Vielfalt und Transkultur zu beginnen, besteht die Gemeinschaft, die in den letzten Jahren im und rund ums WiNHaus entstanden ist, weiter.

WiNHaus International

Dormagener Straße 5
50733 Köln

Ansprechpartnerin: Miriam Haseleu
0221 – 29 86 87 95
 haseleu@lutherkirche-nippes.de

Koordination der Räume
 winhaus.international@gmail.com

Spenden

Empfänger: Evangelische Kirchengemeinde Köln-Nippes
Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE37 3705 0198 1901 1736 56
BIC: COLSDE33XXX

Verwendungszweck: 03 10 00 15

Spendenaktionen 2021

Neben Sprachkursen, Beratungen und Begleitungen geflüchteter Menschen hier in Köln gab es auch in diesem Jahrmehrere große Spendenaktionen am WiNHaus. Kristina Koch, die die Aktionen auf die Beine gestellt hat, berichtet:
 
Von Nippes nach Athen
 
Im November sammelten wir Spenden für eine tolle Hilfsorganisation in Athen. Das Khora Community Center kümmert sich seit fünf Jahren um die Versorgung geflüchteter Menschen und bedürftiger Einheimischer und ist auch ein wichtiger Safe Place in der griechischen Hauptstadt. Ob mit vollgepackten Transportern und Kofferräumen, Fahrrädern mit berstenden Körben, Lastenrädern oder zu Fuß: Wie immer war auf die Spendenbereitschaft der Nippeser:innen Verlass. Und auch aus anderen Teilen Kölns wurden nützliche Dinge gebracht: Kleidung, Decken, Spielzeug, Kinderbücher, Hygieneartikel, Küchensachen und Lebensmittel. All das wird in Athen freudig erwartet. Denn das Khora Community Center, das aus Free Shop, Social Kitchen und Unterrichts- und Beratungsräumen besteht, braucht dringend Unterstützung, um seine Angebote verlässlich weiterführen zu können. Mehr Infos über das Projekt gibt es auf Facebook unter „KhoraAthens“. Wir danken allen Spender:innen herzlich und auch dem Avicenna Hilfswerk, das sich um den Transport nach Athen kümmert.
 
Care-Pakete für Calais
 
Ende Oktober beteiligten wir uns an einer Hilfsaktion von Kölner Organisationen und Privatleuten für die geflüchteten Menschen in Calais. Dort hausen Tausende Familien mit Kindern in Zelten auf Straßen und alten Fabrikgeländen. Dank der großen Hilfsbereitschaft aus Nippes und ganz Köln konnten wir einen Transporter voller Wintersachen – vor allem für Kinder – packen. Ein Kölner Team verteilte die Sachen vor Ort an die Menschen persönlich.
 
Hilfe für zwei afghanische Frauen
 
In einem Flüchtlingslager bei Thessaloniki lernte ich im Sommer 2021 eine junge Frau aus Afghanistan kennen. Fatemah hatte mit ihrer kranken Mutter jahrelang in verschiedenen Lagern gelebt. Ich hielt Kontakt zu den beiden und erfuhr im Oktober, dass sie es nach Deutschland geschafft hatten. Nach einer Weile in einer Erstaufnahmeeinrichtung wurden sie in einer kleinen Wohneinheit in einem Dorf bei Trier untergebracht. Zum ersten Mal Privatsphäre nach sieben Jahren! Aber noch keine Möbel, Kontakte oder finanzielle Unterstützung. Umgehend schickten wir ihnen einige Kartons mit Kleidung, Hygieneartikeln, Grundnahrungsmitteln und Küchenutensilien. Ihr größter Wunsch waren allerdings warme Socken.
 
–Kristina Koch


Gemeindebus mit Spenden für das Khora Community Center


Lager in Calais


Kristina Koch, Fatemah und eine Bewohnerin im Lager bei Thessaloniki